Alte Fabrik, Rapperswil

Bauherr
Gebert Stiftung für Kultur, Rapperswil

Projektstand
2013 Ausschreibung / Vergabe

Architektur
raumfindung architekten, rapperswil

 

Das neue Literatur- und Kulturzentrum Alte Fabrik wird auf einen grafischen Blumenteppich gestellt, um das Gebäude und seine Umgebung aus der Hinterhofatmosphäre empor zu heben. Der Teppich trägt seine Spuren als einladenden Wink bis an die Obere Bahnhofstrasse, Glärnischstrasse und Neue Jonastrasse. Eine literarische Baumhalle auf dem neuen Freiraum im Osten spiegelt thematisch die Nutzung der Alten Fabrik als Stadtbibliothek wieder. Verschiedene, grosse Strassen- und Stadtbäume mit hohem Kronenansatz stehen als grünes Dach über einer Ansammlung von Baumzitaten und -sprichwörtern, die sich in den auslaufenden Blumenteppich reihen. Eine Ansammlung von Bänken, die verstreut unter den Bäumen und um ein zentrales Wasserspiel arrangiert sind, laden zum Verweilen und Lesen im Freien ein.